Rohrsanierung

Unter Rohrsanierung versteht man im Allgemeinen das grabenlose Reparieren von beschädigten oder alten Abwasser- Rohrsystemen und Leitungen.

Sie stellt eine kostengünstige Alternative zum Aufgraben bzw. Freilegen der Leitung dar. Gerade in Bereichen, wo man nur schlecht oder gar nicht heran kommt (unter der Grundplatte oder Fundamenten von Gebäuden, aber auch unter Pflanzbewuchs z.B. Bäume) macht eine Sanierung Sinn. Die Kosten für Sanierung betragen oft nur einen Bruchteil derer, welche für ein Freilegen der Leitung zustande kommen würden.

Und so funktioniert es:

Für die Sanierung ist eine gründliche Vorreinigung erforderlich. Diese kann dann mittels elektromechanischer Rohrreinigung oder Hochdruckspülen durchgeführt werden. Mittels Rohrkamera wird die zu sanierende Schadstelle eingemessen. Siehe TV-Inspektion.

Bei der Rohrsanierung mittels Kurzliner, auch Kurzpacker oder Shortliner genannt, wird eine in Zweikomponenten-Harz getränkte Fiberglasmatte auf einen Sanierungspacker gewickelt und in die Leitung geschoben. Hier wird sie dann mit Druckluft an der Rohrwandung gepresst und muss dann einige Zeit (ca. 2 Stunden)aushärten. Anschließend wird der Sanierungspacker wieder heraus gezogen. Fertig.

Fragen? Wir beraten Sie gern.

Service vor Ort


24h Notdienst 

Wir stehen Ihnen mit unserem Notdienst rund um die Uhr und natürlich auch am Wochenende und an Feiertagen zur Verfügung.


Celle:
Telefon 05141 / 20 82 508


Peine:

Telefon 05171 / 50 59 101


Hannover
:

Telefon 0511 / 899 656 17